nach oben

Weil uns Qualität in jedem Bereich wichtig ist!


ISO 9001 – zertifiziert seit 1995 Qualitätsmanagement-System

Diese Norm beinhaltet das international anerkannte Managementsystem für Qualität, welches Rechtssicherheit, dokumentierte und transparente Prozessabläufe, Erhöhung der Kundenzufriedenheit, Optimierung der Geschäftsabläufe, Minimierung der Risiken und eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Unternehmensqualität regelt.

ISO 9001:2015

 

EN 1090-1 EXC 4 zertifiziert seit 2012
Höchste Ausführungsklasse für die Herstellung von Stahl- und Aluminiumtragwerken
Die ÖNORM EN 1090 ist die aktuelle Norm für die Ausführung von Tragwerken aus Stahl und Aluminium. Tragwerke und Bauteile werden abhängig vom Gefährdungspotenzial im Versagensfall, abhängig von der Beanspruchungsart und der Komplexität der Herstellung in vier Ausführungsklassen (EXC = Execution Class) eingeteilt, die von EXC 1 (einfach) bis EXC 4 (komplex) reichen. Umso höher die Klasse, umso höher die Anforderungen an die Ausführungsqualität des Tragwerkes und die Anzahl und Ausbildung der Schweißaufsichtspersonen und Dokumentation.

EN 1090-2 EXC 4, EN 1090-3 EXC 4

 

EN 15085-2 CL 1 – zertifiziert seit 2010 (DIN 6700 Erstzertifizierung 2000)
Höchste Ausführungsklasse für das Schweißen von Schienenfahrzeugen u. -fahrzeugteilen
Schienenfahrzeuge unterliegen einem hohen Gefahrenpotenzial und sind von öffentlichem Interesse. Die EN 15085 gilt in diesem Bereich als anerkannte Regel der Technik und ist Grundlage für das Schweißen metallischer Werkstoffe bei der Herstellung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen. Je nach Sicherheitsbedeutung der Komponenten oder Bauteile, in die das geschweißte Teil integriert ist, ergeben sich nach der Schweißnahtgüteklasse (CP A bis CP D) vier Zertifizierungsstufen (CL 1, CL 2, CL 3, CL 4), wobei in der CL 1, die geringeren Zertifizierungsstufen CL 2 bis CL 4 eingeschlossen sind.

ESTET wurde bereits im Jahr 2000 nach der Norm DIN 6700 (Vorläufer der EN 15085) zertifiziert und greifen damit auf eine jahrzehntelange normkonforme Erfahrung zurück.

EN 15085-2 CL 1

 

ISO 17660-1 – zertifiziert seit 2016
Herstellerqualifikation zum Schweißen von Betonstahl
Diese weltweit anerkannte Norm gilt für das Schweißen von schweißgeeigneten Betonstählen und nichtrostenden Betonstählen für tragende Schweißverbindungen in Betrieben und auf der Baustelle. Sie enthält auch die Verbindungen zwischen Betonstahlstäben und anderen Stahlteilen wie Verbindungseinheiten, Verankerungen einschließlich vorgefertigter Einbauteile.

ISO 17660-1

 

ISO 3834-2 – zertifiziert seit 2007 (ÖNORM M 7812 Erstzertifizierung 1993)
Schweißtechnisches Qualitätsmanagement
Das international anerkannte Regelwerk, das die ÖNORM M 7812 ersetzt hat, zertifiziert das Qualitätsmanagement auf/für schweißtechnische Kompetenz. Das systematische Erkennen der Einflussfaktoren auf die Qualität der Schweißverbindungen und die getroffenen Maßnahmen zur Herstellung einwandfreier schweißtechnischer Fertigungen bestimmen das anzuwendende Managementsystem

ISO 3834-2

 

ISO 45001:2018 – zertifiziert seit 1997 (BS OHSAS 18001)
Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 
Die Sicherheit und der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter ist uns ein besonderes Anliegen. Risiken und Arbeitsunfälle auf ein Minimum zu reduzieren, bedeutet Arbeitsschutzgesetze und Präventivmöglichkeiten methodisch zu bearbeiten und systematisch im Arbeitsalltag zu integrieren. Der Umstieg von BS OHSAS 18001 auf ISO 45001 im Jahr 2021 war der logische Schritt und bestätigt unser Bestreben, die Sicherheit und Gesundheit speziell bei der Arbeit als höchstes Gut zu schützen. 

ISO 45001:2018

 

RVS 15.05.11  - zertifiziert seit 2020
Zusätzliche Werkszulassung nach Richtlinie und Vorschrift der FSV (Straße - Schiene - Verkehr) für Korrosionsschutz von Stahl- und Aluminiumkonstruktionen
S1, S4, S5, S9A, S9B, S9C, S13, S14, S15, S16, S17, S21

 Zugelassene Systemgruppe gemäß RVS 15.05.11/2018: SGW1
 


ANKO Führungszertifikat
gemäß den Bestimmungen des § 70 Abs 5 bzw. § 231 Abs 5 BVergG 2006 i.d.g.F. der ONR 12051 und den Richtlinien 2014/24/EU sowie 2014/25/EU im Auftragnehmerkataster Österreich geführt.

ANKÖ - Führungszertifikat



         zertifikate/csr.png

 
WERNER FRIESENBICHLER

„Anhand unserer firmeninternen Prüfpläne,
die für jeden Auftrag je nach Norm und Kundenanforderung individuell erstellt werden, führe ich genaue Kontrollen durch.
Mein oberstes Ziel ist, dass nur einwandfreie Produkte unser Werk verlassen."

WERNER FRIESENBICHLER

Qualitätssicherung
ESTET Stahl- und Behälterbau GmbH